+49 (761) 887956–70 info@alternativmedizin-bender.de

Ozon-Therapie

Anwendungsgebiete der Ozon-Therapie

Das besondere bei einer Kur mit Ozon ist, das nicht nur die bekannten Beschwerden therapiert werden können, sondern auch Störungen, die im Hintergrund laufen und noch nicht entdeckt wurden.

Eine kann eine der hervorragenden Wirkungen von Ozon die Freisetzung und Aktivierung körpereigener Stammzellen sein.

Stammzellen können erkrankte Zellstrukturen innerhalb des Körpers reparieren.

Eine Domäne der Ozon-Therapie kann die Verbesserung der Durchblutung und sogar teilweise Regeneration des Gefäßssystems sein. Zustände nach Herzinfarkt, oder besser die Prävention eines Infarktes wie auch der Hirnschlag zählen dazu. 

N

Durchblutungsstörungen

N

Rheumatische Beschwerden

N

Zusatztherapie bei Krebserkrankungen

N

Wundheilungen und entzündliche Prozesse

N

Augenerkrankungen

N

Hauterkrankungen

N

Viruserkrankungen

N

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

N

Migräne

N

Entgiftung

N

Stoffwechselstörungen

Ozontherapie in der Forschung

Die Ozontherapie wird, wie etliche andere Therapien auch, gerne als „unwissenschaftlich“ dargestellt. Damit wird ihre Effektivität in Frage gestellt.

Ich habe nur einen kleinen Auszug aus nahezu 1000 Arbeiten bei PubMed ausgewählt, die eindeutig die vielseitige Wirksamkeit und oftmalige Überlegenheit gegenüber „schulmedizinischen“ Methoden belegen.

Ohne Fachwissen sind die Begriffe nur schwer einzuordnen und zu verstehen. Für den geschulten Leser bietet die Literaturauswahl jedoch einige große Überraschungen. Die medizinische Bandbreite der Ozontherapie lässt sich damit unschwer verstehen.

Medizinische Wirkungen der Ozon-Therapie

  • Aktivierung immunkompetenter Zellen
  • Aktivierung des Energiestoffwechsels der roten Blutzellen mit starkem O2 Anstieg durch die Erhöhung von NAD+. Über ein erhöhtes NAD+ kann die Glycolyserate heruntergefahren werden, da genügend NAD+ als Reduktionsmittel für die Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase (Schlüsselenzym des Pentosephosphatweges) zur Verfügung steht. Das entstehende NADH wird vom Ozon wieder in NAD+ überführt.
  • Aktivierung des enzymatischen Antioxidantien-Status
  • Ozon erhöht den Thiol-Disulfid-Austausch, wichtig innerhalb des Glutathionstoffwechsels und damit für die Zellentgiftung
  • Ozon erhöht H2O2 im Plasma und Gewebe. Wasserstoffperoxyd wird z.B. für enzymatische Reaktionen benötigt (etwa für die Jodierung in der Schilddrüse)
  • Ozon erhöht und moduliert die Stickoxydproduktion, ohne anhaltenden nitrosativen Stress zu erzeugen.
  • Anregung der Synthese von Zytokinen und Interferonen, wie etwa TGFB-1.
  • Erhöhung von Sphingosin1-Phosphat im Plasma. (S1P ist ein gewichtiger Faktor für regenerative Prozesse in Geweben).
  • Ozon vermindert Cyclin B1/Cdk1-abhängiges Zellwachstum und wirkt stattdessen apoptotisch.
  • Anregung von Hämoxygenase1( HO1), eines der wichtigsten Schutzenzyme des Körpers. HO1 fördert die Gefäßneubildung (proangiogenetische Wirkung) und hemmt Entzündungsvorgänge (antiinflammatorische Wirkung), vermindert oxidativen Stress (antioxidative Wirkung), regt die Bindegewebsbildung (antifibrotische Wirkung) wie auch den programmierten Zelltod (antiapoptotische Wirkung) an.
  • Positive Aktivierung des TLR4 Pathway über Ozon, und damit des angeborenen Abwehrsystems, das zwischen „selbst“ und „nicht selbst“ unterscheiden muss.

Die hier beschriebenen Behandlungsmethoden sind Therapieverfahren der naturkundlichen Erfahrungsmedizin, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehört. Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikation der vorgestellten Therapieverfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der Therapierichtung selbst, die von der herrschenden Schulmedizin nicht geteilt werden und für die naturwissenschaftlich reproduzierbare Kausalzusammenhänge nicht bestehen.

Kontaktmöglichkeiten

Die Praxis befindet sich in ca. 200 m Entfernung zur Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 1 in Landwasser. Vor der Praxis befinden sich kostenfreie Parkplätze.

+49 (761) 887956–70

info@alternativmedizin-bender.de

Kontaktformular

Für Fragen oder Nachrichten steht Ihnen das Formular zur Verfügung.

Datenschutzerklärung Akzeptieren*

8 + 9 =

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder