+49 (761) 887956–70 info@alternativmedizin-bender.de

Dorn-Methode

Anwendungsgebiete der Dorn Methode

Die Dorn-Methode nimmt zunächst Einfluss auf alle Gewebe am Ort der Behandlung. Also die Knochen, Bänder, Knorpel, Nerven, Gelenkkapseln, Muskeln, Blutgefäße, Bindegewebe, Faszien.

Dies ist wichtig, denn es ist durchaus nicht immer klar, woher genau die Beschwerden kommen, selbst wenn ein Bild den genauen Ursprung suggerieren sollte. Viele meiner Patienten kennen dieses Problem.

Daneben stellt die Dorn-Methode aber auch eine systemische Therpie dar, die überregional, über den direkten Ort der Behandlung hinaus, wirkt.

Die Korrektur der Statik, also der richtige Haltung, steht im Mittelpunkt meiner Behandlung.

N

Rückenschmerzen

N

Hexenschuss

N

Beckenschiefstand

N

Beinlängendifferenz

N

Ischiasbeschwerden

N

Leistenschmerz

N

Kopfschmerz

N

Eingeschränkte Beweglichkeit

N

Steifer Nacken

N

Eingeschlafene Arme

N

Tennisellenbogen

N

Schwindel

Die hier beschriebenen Behandlungsmethoden sind Therapieverfahren der naturkundlichen Erfahrungsmedizin, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehört. Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikation der vorgestellten Therapieverfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der Therapierichtung selbst, die von der herrschenden Schulmedizin nicht geteilt werden und für die naturwissenschaftlich reproduzierbare Kausalzusammenhänge nicht bestehen.

Kontaktmöglichkeiten

Die Praxis befindet sich in ca. 200 m Entfernung zur Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 1 in Landwasser. Vor der Praxis befinden sich kostenfreie Parkplätze.

+49 (761) 887956–70

info@alternativmedizin-bender.de

Kontaktformular

Für Fragen oder Nachrichten steht Ihnen das Formular zur Verfügung.

Datenschutzerklärung Akzeptieren*

7 + 3 =

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder