Immunssystem-Erkrankungen

/Immunssystem-Erkrankungen
Immunssystem-Erkrankungen 2018-06-22T23:32:28+00:00

Therapie von Immunsystemerkrankungen

Schwaches Immunsystem?

All­er­gi­en, Asth­ma, Neu­ro­der­mi­tis, Auto­im­mun­erkran­kun­gen und chro­ni­sche Infek­tio­nen haben Ihren Ursprung in einem feh­ler­haft arbei­ten­den Immun­sys­tem. Vie­le Men­schen den­ken, sie hät­ten ein schwa­ches Immun­sys­tem. Das ist in der Regel nicht so. Das Immun­sys­tem arbei­tet bei die­sen Men­schen oft auf Hoch­tou­ren. Nur läuft Eini­ges falsch.

Indikationen

  • All­er­gi­en

  • Asth­ma

  • Neu­ro­der­mi­tis

  • Pol­li­no­se, Heu­schnup­fen

  • Auto­im­mun­erkran­kun­gen

  • chro­ni­sche Infek­te der Atem­we­ge

  • chro­ni­sche Harn­wegs­in­fek­tio­nen

  • Abszes­se, Furun­kel und Akne

Was kann dem Immunsystem helfen?

Die Schul­me­di­zin ver­sucht das Immun­sys­tem zu „de-sen­si­bi­li­sie­ren“, indem man es dem All­er­gen aus­setzt, mit dem es nicht umge­hen kann, und sich selbst über­lässt. Dies pas­siert sowie­so sehr häu­fig, denn die All­er­ge­ne sind in der Regel immer wie­der anzu­tref­fen. Der Autor selbst hat dies bei extrem schwe­ren Heu­schnup­fen als Kind erfah­ren müs­sen. Der Effekt die­ser Behand­lung war bei ihm gleich null, eben­so die sich anschlie­ßen­de Kor­ti­son-Behand­lung. 4 Jah­re nach der Amal­ga­ment­fer­nung (mit 25) war die All­er­gie aus­ge­stan­den. Dies muss nicht immer der Grund für eine All­er­gie sein. Den­noch spie­len Schwer­me­tal­le in der Regel eine wich­ti­ge Rol­le. Ein Grund für den Ein­satz der Mine­ral Balan­ce The­ra­pie, die sanft und sicher Schwer­me­tal­le aus­schei­den hilft.

Schwermetallausleitung

Wer sich die Mühe macht, genau­er hin zu schau­en, wird erschre­cken­de Zah­len zu den in der Umwelt anzu­tref­fen­den Schwer­me­tal­len fin­den.

Eine Schwer­me­tall­aus­lei­tung spielt in der The­ra­pie von All­er­gi­en und Auto­im­mun­pro­zes­sen eine gewich­ti­ge Rol­le. Die an die­ser Stel­le oft ver­wen­de­te Che­lat-The­ra­pie mit DMSA und/oder EDTA ver­wen­de ich nicht. Die­se che­mi­schen Che­la­to­ren eli­mie­ren unkon­trol­lier­bar auch essen­ti­el­le, also lebens­not­wen­di­ge Mine­ra­li­en aus dem Kör­per. Heil­prak­ti­ker dür­fen DMPS nicht ein­set­zen, inzwi­schen ist auch DMSA ver­bo­ten.

Was liegt näher, als eine sanf­te Aus­lei­tung mit Mine­ra­li­en und natür­li­chen Che­la­to­ren. Es zeigt sich deut­lich, dass der mensch­li­che Kör­per um so mehr toxi­sche Schwer­me­tal­le bin­det, je mehr er Defi­zi­te der not­wen­di­gen, essen­ti­el­len Mine­ra­li­en auf­weist. Schwer­me­tal­le erset­zen qua­si als Not­pro­gramm die­se feh­len­den Mine­ra­li­en. Eini­ge Metal­le kön­nen auch essen­ti­el­le Mine­ral­stof­fe nach­ah­men und hem­men so deren Funk­ti­on. So kann Cad­mi­um z.B. Zink erset­zen oder Nickel das Magnesium.Werden die­se “gesun­den Mine­ra­li­en” zuge­führt, schei­det der Kör­per die gif­ti­gen Schwer­me­tal­le auto­ma­tisch aus. Er benö­tigt die­se nicht mehr. Das Mine­ral Balan­ce Pro­gramm ermög­licht die­se Aus­schei­dung mess­bar, und damit steu­er­bar

Bioresonanz

Das Bio­re­so­nanz-Ver­fah­ren wird in wei­ten Krei­sen nicht ernst genom­men, aber bei All­er­gi­en ist es eines der ein­fachs­ten und schnells­ten Ver­fah­ren. Ich bemü­he mich nicht um Erklä­run­gen für die­ses Phä­no­men. Dies mögen ande­re tun. Mir selbst genügt die Wirk­sam­keit, (die hier nicht aus­drück­lich ver­spre­che).

Autovaccine

Auto­vac­ci­ne sind indi­vi­du­el­le Heil­mit­tel aus kör­per­ei­ge­nen Bak­te­ri­en. Sie wer­den spe­zi­ell für Sie her­ge­stellt und zu einem indi­vi­du­el­len Arz­nei­mit­tel ver­ar­bei­tet.

Die meis­ten Bak­te­ri­en sind nicht nur unge­fähr­lich, son­dern sogar nütz­lich und für unse­re Gesund­heit unent­behr­lich. So trai­nie­ren unse­re Darm­bak­te­ri­en fort­lau­fend unser Abwehr­sys­tem, schüt­zen uns so vor Krank­heits­er­re­gern und sor­gen für eine gere­gel­te Ver­dau­ung. Dane­ben stel­len die Bak­te­ri­en u.a. auch noch wich­ti­ge Vit­ami­ne her, die der Mensch dann über den Darm auf­neh­men kann.

Ohne Bak­te­ri­en könn­te sich kei­ne schlag­kräf­ti­ge Kör­per­ab­wehr ent­wi­ckeln und der Mensch wäre nicht lebens­fä­hig. Die regu­lie­ren­de Wir­kung von Bak­te­ri­en auf das Abwehr­sys­tem ist Grund­la­ge für die The­ra­pie mit Auto­vac­ci­nen.

Die hier beschrie­be­nen Behand­lungs­me­tho­den sind The­ra­pie­ver­fah­ren der natur­kund­li­chen Erfah­rungs­me­di­zin, die nicht zu den all­ge­mein aner­kann­ten Metho­den im Sin­ne einer Aner­ken­nung durch die Schul­me­di­zin gehört. Alle getrof­fe­nen Aus­sa­gen über Eigen­schaf­ten und Wir­kun­gen sowie Indi­ka­ti­on der vor­ge­stell­ten The­ra­pie­ver­fah­ren beru­hen auf den Erkennt­nis­sen und Erfah­rungs­wer­ten in der The­ra­pie­rich­tung selbst, die von der herr­schen­den Schul­me­di­zin nicht geteilt wer­den und für die natur­wis­sen­schaft­lich repro­du­zier­ba­re Kau­sal­zu­sam­men­hän­ge nicht bestehen.